Bildbearbeitung

Korrekturen und Veränderungen an einem Bild müssen stets auf die spätere Verwendung abgestimmt werden. Eine künstlerische Verfremdung ist für ein Portrait des Aufsichtsratvorsitzenden sicher nicht erwünscht, das Portrait für eine Model-Sedcard sollte hingegen natürlich nicht zu nüchtern wirken. Im Idealfall weiß der Auftraggeber vorher genau, für was die Aufnahmen verwendet werden sollen.

Grundkorrektur

Die Tonwertkorrektur sorgt für ein ausgeglichenes Erscheinungsbild und beseitigt etwaige Farbstiche, danach werden Kontrast und Helligkeit abgeglichen. Zudem wird die Farbsättigung angepasst und das Bild moderat geschärft (die endgültige Schärfung ist abhängig von der Verwendung des Bildes und erfolgt bei der Konvertierung in das Ausgabeformat z. B. CMYK für den Druck).

Portraitretusche

Portraitretuschen sind eine Gratwanderung: Wir bemühen uns, den Portraitierten trotz der Retuschearbeiten nicht künstlich erscheinen zu lassen, also keine radikale Bearbeitung der charakteristischen und altersbedingten Gesichtszüge. Bei allen Retuschearbeiten arbeiten wir vom Groben ins Feine. Das heißt, zunächst entfernen wir Hautunreinheiten, Flecken und Rötungen oder gleichen sie aus. Falten können gemildert oder ganz entfernt, Augen und Zähne zum Leuchten gebracht werden. Tiefere Eingriffe wie Korrekturen von Nase, Ohren und Augengröße sind schon persönlichkeitsverändernd, werden aber für Werbeaufnahmen häufig angewendet.

Beautyretusche bei Aktaufnahmen

Hier arbeiten wir uns analog zur Portraitretusche vom Groben ins Feine vor, müssen aber speziell bei Ganzkörperaufnahmen, wesentlich größere Flächen bearbeiten. Besondere Herausforderungen stellen dabei Achseln, die Bikinizone oder Bauchfalten dar. Tatoos oder Leberflecken sind eine eher einfache Übung, Bikinistreifen sind aufwendig. Ziel ist eine schöne, natürliche und gleichmäßige Haut zu zeigen, ohne die Struktur und damit den Charakter zu verlieren.

Looks

Als „Look“ bezeichnet man ein verfremdetes Aussehen von Bildern. Dazu zählen z. B. Schwarz-weiß-Umwandlungen, Weichzeichneraufnahmen, Farbstimmungen usw., häufig auch in Kombination. Der Bereich ist dabei weit gefasst, sowohl subtile als auch radikale Veränderungen fallen darunter. Besonders eindrucksvoll ist die Wirkung, wenn eine ganze Aufnahmeserie mit einem Look versehen wird.